Stempeltipp #2 – Aquarellhintergründe gestalten

Heute zum „fast“ Wochenende gibt es nochmal einen Stempeltipp von mir, ich versuche diese regelmäßig für euch zu verfassen dabei gebe ich kleine Tipps die euch das Leben erleichtern können von Anfang an.

Heute geht es um einfarbige Aquarellhintergründe um damit ein Motiv zu „unterstreichen“. Ich habe da mal zwei Beispiele vorbereitet. Dafür habe ich das Stempelset Bella&Friends und das Set Abgehoben verwendet.

Gerade beim Set Abgehoben verwende ich diese Art sehr gerne, hiermit kann man einfach und schön einen „Himmel“ konstruieren :). Wichtig beim arbeiten mit Wasser und Stempelfarbe ist, dass ihr euch einen geeigneten Farbkarton aussucht. Wenn ihr den normalen Flüsterweiß Farbkarton nehmt, so werdet ihr schnell merken das sich kleine Knötchen bilden – die Farbe lässt sich auch nicht sehr gut verteilen.

Am besten verwendet ihr Aquarellpapier oder den Farbkarton Seidenglanz, dieser ist mein persönlicher Favorit da ihr hier auch noch einen schönen Schimmer mit dazu bekommt.

Am besten könnt ihr mit den Aqua Paintern von Stampin Up arbeiten, hier habt ihr eine feine Pinselspitze und könnt das Wasser direkt einfüllen – Ihr erspart euch also den lästigen Wassernapf. Damit könnt ihr in der Farbe eurer Wahl über das Papier gehen und feine Übergänge zaubern.

Auch bei dem süßen kleinen Hund habe ich nur mit dem Aqua Painter coloriert. Dann die Wolken mit Dimensionals auf den Hintergrund und schon habt ihr euren „fliegenden Hintergrund“ gestaltet.

Am besten geht ihr vor Beginn mit dem Pinsel ohne Farbe über das Papier, dort wo ihr euren Hintergrund haben möchtet. Danach nehmt ihr nach und nach Farbe auf und macht das selbe, so verteilt sich die Farbe von Anfang an sehr schön und gleichmäßig. Dieses Prozedere kann man auch mit mehreren Farben machen, so erhaltet ihr einen schönen Farbübergang.

Achtet beim Aufnehmen der Farben aus den Stempeldeckel aber darauf das ihr diese nach Verwendung auswischt.

Hier habe ich euch nochmal zusammengefasst was ihr zum gestalten von Aquarellhintergründen benötigt.

  • Aqua Painter
  • Stempelkissen/ Nachfüller in der Farbe eurer Wahl
  • Farbkarton Seidenglanz oder Aquarellpapier

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim gestalten eurer eigenen Hintergründe.

Eure Laura

  • Zum Online Shop geht es *hier* lang.
  • Nächste Sammelbestellung ist am 30.04.2017, 20 Uhr
  • Gerne gestalte ich euch eure individuelle Grußkarten, schreibt mir eine Mail an kartenschmiede@web.de

2 Comments

  1. Melanie

    27. April 2017 at 14:51

    Das sind zwei sehr süße Karten., super gut gemacht. Ich aquarelliere auch sehr gerne und nehme dafür Seidenglanzkarton, der ist so besonders, wie ich finde.
    LG, Melanie

    1. Laura

      29. April 2017 at 17:00

      Ja ich liebe es, wenn es glitzert 😀

Leave a Reply